Die Kernaufgabe des KWMV ist es, die Facharztweiterbildung Allgemeinmedizin mit umfangreichen Angeboten zu begleiten. Damit der Kontext unserer Aufgaben deutlich wird, haben wir hier den kompletten Weg in die Allgemeinmedizin skizziert.

Die Kernaufgabe des KWMV ist es, die Facharztweiterbildung Allgemeinmedizin mit umfangreichen Angeboten zu begleiten. Damit der Kontext unserer Aufgaben deutlich wird, haben wir hier den kompletten Weg in die Allgemeinmedizin skizziert.

Die Ausbildung: Das Medizinstudium

Das Medizinstudium ist die universitäre Ausbildung zum Arzt – ohne Spezialisierung. Das Studium vermittelt allen Studierenden die Grundlagen der Arbeitsweise der Allgemeinmedizin. Immer mehr Studierende entscheiden sich für eine Facharztweiterbildung im Fach Allgemeinmedizin.

Die Weiterbildung: Facharzt für Allgemeinmedizin werden

Im Anschluss an das Medizinstudium können approbierte Ärztinnen und Ärzte sich als Facharzt im Fach Allgemeinmedizin spezialisieren. Struktur und Inhalt der Weiterbildung werden von der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern für Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung (ÄiW) vorgegeben.

Das KWMV unterstützt die ÄiW bei ihrer beruflichen Qualifikation zum Allgemeinarzt unter anderem durch landesweite Weiterbildungstage, mit einem Mentoringprogramm, mit erfahrenen Ansprechpartnern sowie durch Vorbereitungskurse für die Facharztprüfung.

Nach der Facharztprüfung: Niederlassung oder Anstellung

Für »fertige« Fachärztinnen und Fachärzte folgt nun die Niederlassung oder ein Tätigkeit als angestellte Ärztin oder angestellter Arzt. Für die Niederlassung ist die Kassenärztliche Vereinigung Mecklenburg Vorpommern (KV-MV) zuständig. Sie koordiniert die Niederlassungen und ist in allen Fragen rund um die Niederlassung in MV die richtige Ansprechpartnerin. Nähere Informationen zu den zahlreichen Unterstützungsangeboten finden Sie auf der Webseite der KV-MV.

Kompetenzen vermitteln: Weiterbildungsbefugnis und universitäre Lehrtätigkeit an der Uni

Fachärztinnen und Fachärzte für Allgemeinmedizin beantragen bei der Ärztekammer MV eine Weiterbildungsbefugnis. Eine Beteiligung am universitären Unterricht ist als Lehrärztin oder als Lehrarzt möglich.

Für „fertige” Fachärztinnen und Fachärzte folgt nun die Niederlassung oder ein Tätigkeit als angestellte Ärztin oder angestellter Arzt. Für die Niederlassung ist die Kassenärztliche Vereinigung (KVMV) zuständig. Diese erstellt die Bedarfsplanung für das Land und koordiniert die Niederlassungen. In allen Fragen rund um die Niederlassung in MV ist sie die richtige Ansprechpartnerin. Nähere Informationen zu den zahlreichen Unterstützungsangeboten finden Sie auf der Webseite der KVMV kwvm.info.