4. Kompetenzen vermitteln: Weiterbildungsbefugnis und Lehrtätigkeit an der Uni

Engagement in der Aus-und Weiterbildung

Ein Ziel des KWMV ist es, Lernen und Lehren zu einem selbstverständlichen Teil des Berufsbildes von Allgemeinärztinnen und -ärzten werden zu lassen. Wir motivieren und qualifizieren Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung, sich frühzeitig selbst in der Aus- und Weiterbildung zu engagieren. Zum Beispiel als Peer-Teacher im Rahmen der Facharztweiterbildung Allgemeinärztinnen und -ärzten, die bereits eine Weiterbildungsbefugnis besitzen oder eine solche anstreben unterstützt das KWMV mit medizin-didaktischen Angeboten. Das KWMV unterstützt auch beratend bei notwendigen Formalitäten, etwa dem Antrag zur Weiterbildungsbefugnis bei der Ärztekammer. Für den bei der Beantragung entstehenden Aufwand kann bei der Kassenärztlichen Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern zudem eine Aufwandspauschale in Höhe von 1.000,- € beantragt werden.

Lehrtätigkeit an der Universität

Nach einer medizindidaktischen Qualifizierung kann eine Akkreditierung als Lehrärztin oder Lehrarzt durch einen der beiden Lehrstühle für Allgemeinmedizin in Greifswald oder Rostock erfolgen. Mit dieser Qualifikation können Lehrärztinnen und -ärzte dann Studierende im Blockpraktikum oder im PJ in der Lehrpraxis ausbilden. Auch Vorlesungen und Seminare können von Lehrärztinnen und -ärzte gestaltet werden. Außerdem können sie im Staatsexamen M3 prüfen.